Stories vom WochenMarkt

Stories vom WochenMarkt

Stories von VolksFesten

Stories von VolksFesten

MarktVergnügen für alle

MarktVergnügen für alle

MarktVergnügen für alle

MarktVergnügen für alle

Seit fünf Jahren steht bei Olaf Staats der Flammlachs an erster Stelle. Wie kam es denn dazu? "Ich hatte auch schon Lachs Hot Dogs, die ich aus einer eigens dafür entwickelten 2 m langen Konstruktion heraus anbot, in meinem Repertoire. Doch dann kam der Flammlachs und das ist der Knaller!" Woher kommt die Idee?
Aus Skandinavien, dort habe er die alte Mittsommernachtstradition entdeckt und dann einfach nachempfunden und umgesetzt. "Das Geschäft mit Flammlachs läuft richtig rund, es werden jährlich mehr Kunden", freut sich Olaf Staats.
Pioniergeist braucht man also schon, oder? 

"Ja, zunächst startete ich mit einer selbstgebauten Flammlachsbude, um zu testen, ob das Angebot überhaupt angenommen wird. Erst als ich einigermaßen sicher war, ging ich das Wagnis einer professionellen Standlösung ein."
Den Flammlachs offeriert er ausschließlich auf Veranstaltungen - wie zum Beispiel dem "Hamburger Fischmarkt auf Reisen", der in diesem Jahr schon in Aschaffenburg und München gastierte - denn der Lachs benötigt 45 Minuten Garzeit. "Das muss exakt geplant werden, sonst stehen sich die Kunden die Beine in den Bauch!"

Auch hat er zunächst Erfahrung sammeln müssen, welcher Lachs sich denn für die Garung über dem Feuer eignet. Mit dem kanadischem Lachs der Indianer aus Wildfang, der besonders muskulös ist, gelang das Flammen nicht so gut. Besser für das Flammen sei der norwegische Lachs, den er vorfiletiert bestellt, "denn der Fisch muss fett sein, das Fett tropft in die Flammen und das geröstete Fleisch ergibt dann den leckeren Geschmack", weiß der Experte zu berichten. Leider ist der Lachs zur Zeit recht teuer. Er musste sich entscheiden, entweder den Preis zu erhöhen, oder die angebotene Menge zu verringern bei gleichem Preis. Er hat sich für die ehrliche Variante entschieden: gleiche Menge und leicht erhöhter Preis.

Zwei Lammlachsangebote stehen auf seiner Holztafel: Flammlachs im Brötchen, oder Flammlachs als Tellergericht mit frischem Salat – beide sind perfekt gewürzt "und zwar nur mit Meersalz, sonst nichts", sagt Staats. Welche Kunden kaufen denn den Flammlachs? "Sowohl ältere als auch jüngere Menschen, Flammlachs ist ein generationsübergreifendes Angebot hat er festgestellt."
Das wird von einer Studentin bestätigt, die den Flammlachs so köstlich findet, dass sie ihn am liebsten täglich essen würde und fügt hinzu der "Hamburger Fischmarkt auf Reisen" könnte gern viel häufiger bei uns im Süden gastieren! Dann sollte sie nach Stuttgart fahren, denn vom 12. bis 22. Juli 2018 ist der Hamburger Fischmarkt auf dem Karlsplatz zu finden.

Übrigens seit mehr als 25 Jahren ist Olaf Staats auf Wochenmärkten in Hamburg zu Hause, wie vor ihm schon sein Vater und Opa, die beide mit Obst und Gemüse gehandelten. Der Sohn respektive Enkel bietet auf den Hamburger Wochenmärkten allerdings Würstchen & Co. an. BGB

Bildunterschrift: Olaf Staats mit seinem Flammlachs 
Fotos: © Barbara Gitschel-Bellwinkel