Stories vom WochenMarkt

Stories vom WochenMarkt

Stories von VolksFesten

Stories von VolksFesten

MarktVergnügen für alle

MarktVergnügen für alle

MarktVergnügen für alle

MarktVergnügen für alle

Mit Begeisterung, Leidenschaft und Überzeugung erzählt Norbert B. von seinem großen Hobby: es ist das Kochen! Bislang überzeugte er seine Familie und Freunde immer wieder mit köstlichen Kreationen, die er komplett selbst herstellt. Das heißt, er wählt nur die besten Zutaten schnipselt und hackt höchst persönlich, natürlich immer alles frisch und aus der Region und verwendet keine vorgefertigten Produkte. Sogar Wurst stellt er in Handarbeit selbst her. In meiner Bratwurst ist nur bestes, hochwertiges Fleisch vom Susländer Schwein enthalten, Bratwurst ist eben nicht gleich Bratwurst! Doch dass aus seinem Hobby schließlich

Auf dem Wochenmarkt gibt’s immer wieder Neues und Verblüffendes zu erleben! Otto F. (78) ist im zweiten Beruf Markthändler geworden. Er kommt nicht kontinuierlich auf einen bestimmten Wochenmarkt, sondern wechselt die Standorte. Warum ist das so und wie ist er überhaupt zu diesem etwas anderen Handel gekommen? Ich bin bei meiner Großmutter aufgewachsen, meine Mutter und meinen Vater habe ich nicht kennengelernt. Oma hat alles für mich getan und dafür gesorgt

In 4. Generation baut Familie S. Obst im Alten Land an. Schon für meinen Ur-Großvater bedeute der Apfel Lebensinhalt und Broterwerb, berichtet Jürgen S. Gemeinsam mit seiner Frau Anke ist er heute für den Hof und 32 Hektar Land zuständig. In einem kurzen Rückblick erzählt er, dass er nie gezögert habe, den Beruf des Obstbauern zu erlernen und so in den Fußspuren seiner Familie geblieben ist. Seine Frau Anke stammt ebenfalls aus einer Obstanbau-Familie hat aber

Man hört es gleich, Dieter B. ist in Hamburg geboren, Jahrgang 1939. Er ist verheiratet, hat zwei Töchter und einen Urenkel. Zu seiner Berufung machte er den Aal und nebenbei kam dann noch der "Showman" hinzu. Stundenlang kann er erzählen über sein langes erfülltes Berufsleben...
Wie kam es eigentlich zu den Aalen?
Ich bin gelernter Maschinenbauer und half meinem Vater nebenbei auf dem Fischmarkt. Er verkaufte dort Obst in der Nachkriegszeit. Irgendwann benötigte Aale-Wilhelm einen LKW Fahrer, der ihn zu den Märkten bringen sollte. Eine gute Gelegenheit dachte ich und stieg aushilfsweise, nach meiner normalen Arbeitszeit, ein.

Nein, sie ist kein Obst, doch das wissen Sie schon längst! Sie zählt zu der Familie der Rosengewächse und ist aus botanischer Sicht eine Scheinfrucht. Sie wächst vorwiegend auf der Nordhalbkugel: die köstliche Erdbeere! Der nahrhafte Klumpen Fruchtfleisch, den wir normalerweise als Frucht bezeichnen, ist nichts als eine süße Belohnung für Tiere, die den Samen verbreiten. Und wo sitzen denn die Samen bei der Erdbeere? Es sind die kleinen, rauhen Nüsschen auf der Außenhaut, die wir mitessen,