Stories vom WochenMarkt

Stories vom WochenMarkt

Stories von VolksFesten

Stories von VolksFesten

MarktVergnügen für alle

MarktVergnügen für alle

MarktVergnügen für alle

MarktVergnügen für alle

Das Coronavirus hat auch die Matjesfangsaison beeinflusst. Ob es in diesem Jahr überhaupt holländische Matjes geben wird, war lange ungewiss. Die Corona-bedingten Maßnahmen waren für den Fischfangsektor extrem schwierig umzusetzen. So durften die Mitarbeiter auf den Fischkuttern nur unter strengen Auflagen gemeinsam an Bord arbeiten. Niederländische Mitarbeiter der Matjeshersteller mussten zum Beispiel individuell untergebracht werden und sich nach Einreise in die skandinavischen und schottischen Gebieten erst einmal in Quarantäne begeben. Die Fischerei trotzte diesen harten Bedingungen und zudem der bis dahin unbekannten

Gesundheitsgefährdung! Doch nun ist er da. Der neue Matjes wird seit dem 15. Juni 2020 bundesweit von den Fischhändlern auf den Wochenmärkten angeboten. Schade nur, dass diese traditionelle Fischspezialität im Laufe des Jahres von vielen Menschen wieder vergessen wird. Dabei schmecken die fermentierten Heringfilets das ganze Jahr über! Und bieten Fischgenuss auch für Einsteiger. So muss man weder über Kochkünste verfügen, noch auf Gräten achten. Der Matjes ist so, wie er ist, einfach gut und gesund. Der Geschmack bleibt mild und die zarte Textur zergeht auf der Zunge. Dabei ist sein Fleisch reich an hochwertigen Omega-3-Fettsäuren, die besonders dem Herz-Kreislauf-System gut tun. Genießen sollte man den Matjes möglichst frisch gleich nach dem Kauf. 
Gefangen werden die Heringe, die einmal ein Matjes werden sollen, zwischen Mai und Juli vor allem in der Nordsee, aber auch vor Schottland und in den südlichen Gewässern Norwegens. Entscheidend ist, dass der Fisch noch keine Milch oder Rogen gebildet hat, sich aber in Vorbereitung darauf schon einen hohen Fettgehalt zugelegt hat. Das macht ihn so schmackhaft und besonders gesund. Ein echter Matjes ist ein ganzer, gekehlter Hering - das heißt bis auf die Bauchspeicheldrüse wurden alle Eingeweide und der Kopf entfernt - der eine Woche lang in einer milden Salzlake gereift ist. Dabei sind es die Enzyme der Bauchspeicheldrüse, die das rohe Heringsfleisch in einen zarten Matjes verwandeln. Angeboten wird oftmals auch Matjes nach nordischer Art. Hierbei wird das Heringfilet mit Salz, Zucker, Säuerungsmitteln und zum Teil meist pflanzlichen Enzymen veredelt. Mit Matjes lässt  sich ganz einfach ein toller Salat oder ein klassisches Hauptgericht herstellen. Einfach mal probieren, denn Matjes schmeckt auf vielerlei Art. BGB